Pilzige Probleme

*vorgestellt von Christina Prechtl*

Der Bär hat auf seinem Weg nach Hause drei Pilze gefunden. Das Wiesel hat sich riesig gefreut und die Pilze sofort in die Pfanne gegeben und gewürzt. Als die beiden dann am Tisch sitzen gibt es plötzlich ein gar nicht so kleines Problem: Sie haben drei Pilze! Das bedeutet einer bekommt mehr als der andere:  Zwei für mich, einer für dich!

Bär und Wiesel diskutieren. Da das Wiesel kleiner ist meint es Anspruch auf den dritten Pilz zu haben, da es ja noch wachsen muss. Der Bär sieht das anders. Gerade weil er so groß ist muss er mehr essen. Außerdem hat er die Pilze ja schließlich gefunden, deshalb wäre es nur gerecht auch mehr zu bekommen! Allerdings hat das Wiesel sie mühsam zubereitet. Sogar in der schweren Pfanne! Und Pilze sind die Leib- und Magenspeise des Wiesels!

Die beiden merken gar nicht dass plötzlich der Fuchs kommt und …

den dritten Pilz frisst. Wenn sich zwei streiten, freut sich … 🙂

Zumindest ist das Problem jetzt gelöst. Bis das Wiesel den Nachtisch austeilt…

Diese scheinbar “einfache” Geschichte behandelt ein wichtiges Thema: Gerechtigkeit.
Ein großes Thema nicht nur unter Kindern. Die Illustrationen finde ich humorvoll und enorm ausdrucksstark. Jörg Mühle schafft es die Gefühle der Protagonisten so exakt darzustellen, dass der Betrachter GENAU weiß wie sich die Figur jetzt gerade fühlt. Die Bilder sind, finde ich, so stark, dass es den Text eigentlich fast nicht bräuchte.

Zwei für mich, einer für dich Book Cover Zwei für mich, einer für dich
Jörg Mühle
Bilderbuch ab 3 Jahren 
Moritz Verlag  
2018,3. Auflage
17,2 x 24,5 x 0,8 cm 
 12 Doppelseiten 
https://www.moritzverlag.de/Alle-Buecher/Zwei-fuer-mich-einer-fuer-dich.html
örg Mühle