Kleiner Wolf in weiter Welt

*vorgestellt bei Michaela Faustmann*

Das Bilderbuch von Rachel Bright und Illustrator Jim Fields zeichnet sich durch seine Einfachheit aus. Die Bilder sind klar strukturiert und basieren meist auf weiß oder schwarz gezeichnetem Hintergrund.

Der kleine Wolf und seine Eltern

Natürlich, denn die Geschichte des kleinen Wolfes spielt in der Arktis. Dort ist der kleine Wolf mit seinem Rudel auf der Suche nach einem neuen Zuhause und will keine Hilfe annehmen, weil er findet, dass er schon viel zu groß für Hilfe ist.

Dann verliert er aber sein Rudel und findet sich in einer misslichen Lage wieder. Auf der Suche nach seinen Eltern begegnet er vielen Tieren, die ihm bei seinem Abenteuer helfen möchten.

Ein weises Walross kommt dem Wolf zu Hilfe

Es ist eine Geschichte über Stolz, Einsicht und das Annehmen von Hilfe. Der kleine Wolf lernt aber auch, sich auf seine Fähigkeiten zu verlassen. Ich fand das Buch durch seinen Zeichenstil sehr ansprechend, und auch die Reime, die dem Buch seine Sprache gibt, sind sehr schön formuliert. Da hat auch die Übersetzerin Pia Jüngert ganze Arbeit geleistet, damit auch nichts verloren geht.

Die wiedervereinte Familie

Kleiner Wolf in weiter Welt Book Cover Kleiner Wolf in weiter Welt
Rachel Bright
Bilderbuch
Magellan
1. Auflage 2019
32
Jim Field

Schreibe einen Kommentar