Neues Jahr – Neuer Kalender

 

Das Jahr 2018 ist noch jung und gerade habe ich meinen neuen Kalender aufgehängt. Ich mag Bildkalender sehr, es gibt da ein paar sehr schöne, die einem das Gefühl geben, man hat jeden Monat – oder sogar jede Woche – ein neues Kunstwerk an der Wand hängen. Und obwohl in meinem Haus keine kleinen Kinder mehr sind, habe ich mir auch diesmal wieder einen Kinderkalender gekauft.  Diesmal war die Entscheidung, welchen ich nehme, gar nicht so leicht. Denn 2017 hatte ich den Arche Kinderkalender und der hat mir sehr viel Freude gemacht. Jede Woche ein anderes Gedicht, ganz viele davon aus einer anderen Sprache (mit Übersetzung), jede Woche eine neue Grafik –  der Kalender ist eine gute Möglichkeit, Grafikerinnen oder Grafiker kennenzulernen, die man bisher noch nicht kannte und dann vielleicht auch gleich googeln, ob es von ihr oder ihm auch ein Kinderbuch gibt, das man für eine Literaturvermittlung verwenden könnte.

Also dachte ich, dass ich auch für 2018 wieder den Arche-Kalender an meine Wand hängen werde.

Aber leider ist mir da Tom Schamp und Der schönste und größte Bildwörterkalender der Welt dazwischengekommen. Denn sein Buch Das schönste und größte Bildwörterbuch der Welt (Verlag Gerstenberg, 2016) wurde von Du Mont als Vorlage für diesen Kalender genommen.

Auf zwölf Seiten wimmelt es da von Menschen und Tieren aller Arten, begleitet von kurzen Texten, die manchmal beschreibend sind, manchmal einfach witzige Ergänzungen zu den Bildern.

Ich freue mich schon sehr auf den März, da gibt es eine ganze Seite mit Elefanten. Hier ein kleiner Ausschnitt davon:

Und wenn mich das grausliche Jännerwetter nervt, dann blättere ich einfach ganz schnell einmal zum Juni. Da ist nämlich schon so schön Sommer.

Wer die Wahl hat, hat die Qual, steht auf diesem Blatt. Und die werde ich am Ende des Jahres 2018 wieder haben, wenn ich einen neuen Kalender aussuche. Aber bis dahin kann ich ja noch einmal im alten Arche-Kalender schmökern und mich am neuen Tom Schamp-Du Mont-Kalender erfreuen.

Schreibe einen Kommentar