Zauber und Zunder | 1

* Gedanken zur Vermittlung von Kinderliteratur von Renate Habinger und Barbara Schwarz *

Mit dem Pilotlehrgang „Die Kunst der Vermittlung: Kinderliteratur“ hat sich das Kinderbuchhaus zusammen mit den Lehrgangs-Teilnehmenden seit gut einem halben Jahr auf Expedition begeben: Wir untersuchen und erfinden Mittel und Methoden, um mit Kinderliteratur im Alltag nach den Sternen zu greifen.
Kinderliteratur birgt ein immenses Potential an Inhalten, Formen, Ideen, Reflexionen und im gemeinsamen Entdecken, Erleben, Performen erschliessen sich Lebensräume und Lebensträume.

Grundlage für die Lehrgangs-Expedition ist die Kinderliteratur, ein unvergleichlicher kostbarer Schatz aus Bildern und Texten für Gross & Klein, ein erzählendes Gut für Alle. Mit allen Formen der Kunst verhandelt Kinderliteratur Inhalte, offeriert vielschichtig gestaltetes Weltwissen und beschert unserem angeborenen Interesse die schönsten Abenteuer! Ja, berührt die Beteiligten mit Rhythmus, Klang, Ideengebilden, umfängt sie mit Bildräumen, Farbstimmungen, Formgestalten; ja, erinnert, bestätigt, widerspricht, kitzelt mit Fragen und Rätseln! Wie viel Sinn macht Kinderliteratur und wie viel Unsinn! Und bietet eine unendliche Zahl an Zeilen und Bildern voller Humor, Trost und Spannung; schafft Welten und lädt ein, sich darin zu bewegen! Und im Vorgang der Rezeption inspiriert sie die eigene Lebenskunst als spannend-festlich-nachdenklich-experimentellen Prozess.

Bald mehr  …

Schreibe einen Kommentar