100% Tiere in Lebensgröße

* vorgestellt von Barbara Lerch*

Stolze 29 Zentimeter in der Breite und beachtliche 39 Zentimeter in der Höhe misst dieses  Sachbuch. Auf 40 Seiten stehen hier die unterschiedlichsten Tiere im Fokus.
Was dieses Sachbuch meiner Überzeugung nach so besonders macht, ist das Versprechen, diese Tiere in 100 Prozent Lebensgröße – also in ihren tatsächlichen Ausmaßen – betrachten zu können. Und dieses Versprechen ist kein leeres!

Wenn wir das “Nicht-Taschenbuch” aufschlagen, verschafft uns die Seite 2 mit dem Inhaltsverzeichnis zunächst einen Überblick, was uns erwartet.
Hier wird mit recht kurzen, sehr passend gewählten Titeln, je eine Doppelseite mit einem Oberbegriff – wie “Was für Krallen!” oder “Spurensuche” – benannt.

Die “Langzungen” finden wir auf Seite 8. Hier die Doppelseite dazu.

Einzel- oder auch Doppelseiten kommen hier zum Teil auch ohne Text aus und lassen uns “hautnah” die Größe des abgebildeten Tieres erahnen.

Betrachtet man im Buch einzelne Tiere und sieht sie in ihrer originalen Größe, vermittelt dies – zumindest mir – den Eindruck (ein bisschen Fantasie vorausgesetzt), das Tier säße wirklich bei mir im Wohnzimmer. Bei manchen Tieren – wie der Vogelspinne (die im Buch ca. 4mal meine gestreckte Handfläche einnimmt) – wird einem gar ein wenig bange.

In den prägnant formulierten, straffen Textpassagen erfahren die Lesenden interessante Fakten. Beispielsweise steht bei der Abbildung der Stachelschweinkralle “Die Krallen an seinen vier Vorderzehen nutzt das Amerikanische Stachelschwein zum Klettern und zur Verteidigung”.
Oder über die Schwarze Witwe erfahren wir folgendes:
“Die schwarze Witwe ist eine amerikanische Spinne. In ihrer Höhle verborgen, wartet sie auf Opfer, die sich in ihrem Netz verfangen. Ihr Gift löst die Beute auf und kann auch für den Menschen tödlich sein.”
Ich finde, diese zwei angeführten Sachinformationstexte geben einen guten Einblick in den Einsatz von Sprache und das Ausmaß an Wissensvermittlung in diesem Sachbuch.
Gegen Ende des Buches finden sich noch “kleine” Informationstexte über die Illustratorin und die Autorin.

Vom leuchtend orangen Tiger-Cover, über die skizzierten Tiere auf dem Vorsatzpapier, über den meist in Doppelseiten gestalteten Hauptteil bis zur Cover-Rückseite, ist dieses Buch ein wahre Pracht fürs Auge.
Die Farbe ist unterschiedlich intensiv aufgetragen. Die auf den Illustrationen zu findenden Strukturen (möglicherweise durch die Auswahl des verwendeten Grundes) verleihen den realistisch anmutenden Tieren meines Erachtens sehr viel Lebendigkeit. Leider gibt das Buch keinen Aufschluss darüber, welche Technik hier zum Einsatz gekommen ist.
Ich empfehle für diejenigen, die ebenso bezaubert von den Illustrationen sind wie ich, einen Besuch der Seite der italienischen Illustratorin Isabella Grott unter http://www.isabellagrott.com/

Fazit: Dieses Buch bietet spannende Fakten und anschauliche Illustrationen im Großformat!

 

100% Tiere in Lebensgröße
Rita Mabel Schiavo
Sachbuch
White Star Eduzioni
2020
40
Isabella Grott