“Vom Flaniern und Weltspaziern” auf Kirango

*vorgestellt von Patricia Floch*

Wenn man “blau” macht, dann hat man Zeit am Gehsteig zu balancieren, Freunde zu besuchen, sich Geschichten zu erzählen, zu spielen oder eine Reise zu machen – irgendwohin, aber am liebsten ans Meer!

Elisabeth Steinkellner und Michael Roher nehmen uns mit hinein in so einen Tag und auf so eine Reise in eine Welt, in der genug Zeit ist, zu atmen, tief zu atmen. Und dann zu lauschen und zu lachen, zu riechen und zu schmecken, zu träumen und zu erfinden, zu wundern und zu staunen .

Leichtfüßig geht es dahin von einem Wortspiel zu einem Gedicht…

  

… von einer Illustration hinein in eine kleine Geschichte.

Dazwischen wird Koffer gepackt, Ball gespielt, aus dem Fenster gesehen, noch weiter aus dem Fenster gesehen, noch noch weiter aus dem Fenster gesehen… und da ist es – das Meer!

Für mich war es eine Reise vom geschäftigen Treiben der Vorweihnachtszeit rund um den Westbahnhof hinein in die Hauptbücherei am Gürtel, wo Elisabeth Steinkellner und Michael Roher aus ihrem Buch “Vom Flaniern und Weltspaziern” erzählten.

Kirango ist übrigens der Kinderplanet der Büchereien Wien – für die, die ihn noch nicht kennen und sehr empfehlenswert. Es gibt dort Angebote für Kinder aller Altersstufen: Lesestunden, Bilderbuchkino, Diskussionsrunden, Lernangebote und dies in verschiedenen Sprachen.

Ich war diesmal so bezaubert, dass ich wünschte, das Erzählen ginge ewig weiter. Dieser Wunsch ging nicht in Erfüllung, aber ich war irgendwie leichter danach und beschwingter. Wie das bei Reisen oft so ist!

 

Schreibe einen Kommentar