Frida, Flii und Mo

*vorgestellt von Astrid Postl*

Was haben ein kleines Mädchen, ein kleiner Wicht und ein Wal gemeinsam?

Frida, Flii und Mo…

…sind die besten Freund*innen
…wohnen in einer kleinen Stadt, die von von einer endlosen Mauer umgeben ist

…stellen diese Mauer und ihre Daseinsberechtigung mit ihrer Neugierde und Offenheit in Frage

…haben den Mut und die Kraft die Mauer ins Wanken zu bringen

denn beim wilden Fußballspielen
„…EINES SCHÖNEN TAGES WIEDER, SPÄTNACHMITTAGS,
ALS DIE SONNE SCHON HINTER DER MAUER VERSCHWINDEN WILL, PASSIERT ETWAS.”
und ein paar Steine purzeln aus der Mauer… und noch einer…
und immer mehr…

Nur so viel sei hier noch verraten:

Bild und Text ergänzen einander, wobei auffällt, dass für die Mauer und damit verbundene Szenen eher dunkle Farben gewählt wurden und damit ein starker Kontrast zur Buntheit mit der Frida, Flii und Mo die Seiten füllen gesetzt wird.
Für mich angenehm auffallend ist zudem, dass der gesamte Text in Großbuchstaben gedruckt ist.

Abschließend bleibt zu sagen:
„ICH DACHTE SOWIESO IMMER, DIE MAUER IST NUR IN EUREN KÖPFEN,
LACHT FLII UND FREUT SICH.”

Mein Fazit: Ein wundervolles Buch
…für Groß und Klein
…das die inneren und äußeren Grenzen und Mauern unserer Zeit spiegelt
…als Denkanstoß fürs Reflektieren der eigenen Grenzen
…das mit Wort und Bild einlädt über Mauern zu schauen, Mauern bröckeln lässt
und die Augen wieder sehend und neugierig macht für die Buntheit dieser Welt
…das mich durch seine erfrischende Klarheit und Direktheit vom ersten Moment an sehr berührt hat

Frida, Flii und Mo Book Cover Frida, Flii und Mo
Andreas Thaler
Bilderbuch
°luftschacht
April 2018
Hardcover 29,0*18,6 cm
36
Lisa Maria Wagner

Schreibe einen Kommentar