Die dumme Augustine

*vorgestellt von Eva Katharina Ladurner*

Ein  Familienbuch, in dem es um Zusammenhalt und ums Füreinander-da-sein geht.

                       

In dem Bilderbuch “Die dumme Augustine ” geht es um eine Zirkusfamilie: Vater, Mutter und ihre drei Kinder. Die Mutter möchte so gerne auch im Zirkus als Clown auftreten wie ihr Mann, muss sich aber erst beweisen. Ein – für sie – glücklicher Zufall gibt ihr die Gelegenheit dazu, der Dumme August hat nämlich Zahnschmerzen und fällt aus.

In einer gut verständlichen Sprache erzählt Ottfried Preußler die Geschichte der Augustine, die ihre Familie liebevoll umsorgt, aber auch ihren Traum, einmal Clown sein zu dürfen, fest im Auge hat.

Mir gefällt in diesem Bilderbuch besonders die Sprache. Schon die Namen von Augustin und Augustine, ihrer Kinder Guggo , Gugga und Guggilein sind sehr lautmalerisch und dieser Witz findet sich in den farbenfrohen Illustrationen wieder.
Die Zirkuswelt der Familie steht dem Haushalt und dem alltäglichen Leben gegenüber.

Ich habe dieses Buch ausgewählt weil es einmal eines meiner Lieblingsbücher als Kind war, aber auch heute noch bei meiner Arbeit in der Kita oder bei meinem 8-jährigen Sohn immer gut ankommt.

Die dumme Augustine Book Cover Die dumme Augustine
Bilderbuch
Ottfried Preußler
Thienemann Verlag
1972
28
Herbert Lenz

 

 

Schreibe einen Kommentar