Zu Gast bei der Lesung “Felizitas die Pfarrhofkatz`”

*Vorgestellt von Barbara Lerch*
Die ersten und zweiten Klassen der Volksschule bekamen Besuch von Pater Leonhard und Gisela Grasmann, die ihr gemeinsames Bilderbuch “Felizitas die Pfarrhofkatz`” vorstellten.

Für die Kinder war dies ein besonderes Erlebnis, denn die Hauptdarstellerin Felizitas gibt es wirklich!

Felizitas ist häufig in der Schule anzutreffen, da ihr Zuhause, der Pfarrhof, nur einige Meter entfernt liegt. Aus der Sicht von Felizitas geschrieben, erfahren die Kinder in diesem Buch viel Wissenswertes über die Feste des Kirchenjahres.

Pater Leonhard las Auszüge seines Textes vor und die Künstlerin Gisela Grasmann (Spielraum Kunst) brachte die Originale ihrer Aquarellzeichnungen mit.  Der Autor bezog die SchülerInnen  in die Lesung mitein, indem er Ihnen Fragen stellte, wie beispielsweise zum Erntedankfest: “Wofür können wir Gott danken?” Lebhaft gaben die Kinder zahlreiche Antworten. Am besten gefielen mir zwei davon: “Für mich selbst” und “Für die Felizitas”.

Immer wieder gab der Pater den Kindern Raum ihre eigenen Erlebnisse und Gedanken zu einem Thema miteinfließen zu lassen.

Gisela Grasmann illustrierte mit “Felizitas, die Pfarrhofkatz`” ihr erstes Kinderbuch.
Wo ist Felizitas auf dem Bild zur Hl. Firmung?
Wer genau schaut, entdeckt unter den begeistert in die Höhe gestreckten Händen, auch Felizitas` Pfoten.

Fazit: Die kleinen Anekdoten über die “echte” Felizitas verliehen der Lesung einen besonderen Charme, da die jungen ZuhörerInnen eigene Erlebnisse mit Felizitas schildern konnten. Doch auch bei Kindern, die die Katze nicht “kennen”, wird durch die Rahmengeschichte über Felizitas, Neugierde auf den Inhalt geweckt.
Für mich fällt dieses Buch in die Kategorie Sachbilderbuch, da darin keine fortlaufende Geschichte erzählt wird.

Schreibe einen Kommentar