Das Glück ist ein Vogel

*vorgestellt von Eva Maria Neuheimer*

Elli möchte alles wissen: Warum fällt der Mond nicht vom Himmel? Warum schläft mein Fuß ein, wenn ich doch wach bin? Warum ist es so leise, wenn Schneeflocken vom Himmel rieseln?
Und was ist eigentlich Glück?

Elli stellt den Menschen in ihrer nächsten Nähe all diese Fragen, und fragt vor allem ihren Großeltern ein “Loch in den Bauch”.

Aber auch die Nachbarn und ihr Hund kommen zu Wort und Elli muss bald feststellen, dass die Antwort auf ihre Frage nach dem Glück gar nicht so leicht zu fassen ist. Denn auch die Eltern und der kleine Bruder haben ihre ganz eigenen Vorstellungen vom Glück.

Diese Bilderbuch lädt Kinder und Erwachsene dazu ein, sich mit der Frage nach dem eigenen Glück auseinanderzusetzen.

Die Illustrationen sind vielfältig. Comic-Elemente mischen sich mit Drucken und Fotografien in Collagen. So ergeben sich lustige Details, die die verschiedenen Ansichten der Befragten unterstreichen.
Das Vorsatzpapier erinnert mich an Christine Bustas “Die Sternenmühle” und zwischen den Seiten lässt Chagall grüßen, wenn eine Ziege, auf einem Baum sitzend, Geige spielt oder bei der Gartenarbeit hilft.
Die Geschichte überzeugt mich besonders durch die Bilder, die die Vorstellungen der jeweiligen Personen unterstreichen.

Aber auch die Sprache jeder Person ist sehr individuell. Und auf jeder Doppelseite kommt jemand anderes zu Wort. Sogar der Hund darf sprechen!

Und Elli? Elli winkt dem Glück schon auf der Titelseite. Oder will sie es fangen?
Denn “Das Glück ist ein Vogel”…

 

 

Das Glück ist ein Vogel Book Cover Das Glück ist ein Vogel
Leonora Leitl
Bilderbuch
Picus Verlag Wien
2017
A4
Leonora Leitl

Was ist eigentlich Glück? Diese Frage beschäftigt das Mädchen Elli. Sie fragt ihre Familie, die Nachbarn und sogar deren Hund. Was die wohl antworten? Lasst euch überraschen und inspirieren. Dieses Bilderbuch regt mit seinen Collagen nicht nur Kinder dazu an, dem eigenen Glücksbegriff auf die Spur zu kommen.

Schreibe einen Kommentar