Wenn eine Schnecke es schafft …

*Intention meiner schriftlichen Abschlussarbeit von Petra Forster

Aus welchem Grund plagt sich eine Schnecke den ganzen langen Grashalm hinauf?

Möchte sie nach den Sternen greifen?

Vermutlich sind meine zukünftigen Vorhaben ähnlich schwierig, da ich meine beruflichen Rahmenbedingungen ändern möchte.

Vor sechs Jahren ergab sich nach langen Verhandlungen mit diversen Geldgebern, die Möglichkeit als Literaturvermittlerin in zwei Gemeinden zu arbeiten. Wöchentlich besuchte ich drei Kindergärten und drei Volksschulen. In dieser Zeit, habe ich viele Erfahrungen gesammelt, Bücher erzählt, Theaterstücke aufgeführt und Freundschaften mit Kindern geschlossen.

Nun ist es aber an der Zeit, zu neuen Ufern aufzubrechen. Seit wenigen Monaten arbeite ich in einer kleinen  Werkstatt und biete ab Jänner freiberuflich und auf mich selbst gestellt, Vermittlungen an. Das Angebot richtet sich an verschiedene Institutionen: neben Kindergärten und Volksschulen auch an Krabbelstuben, Bibliotheken, Einrichtungen der Lebenshilfe, Altenheime oder einfach bei einer Geburtstagsfeier im privaten Kreis.

Mein Wunsch ist es, freier zu arbeiten  und nicht einem straffen Stundenplan folgen zu müssen. Genügend Zeit für Vorbereitung und Planung zu haben und vielen Menschen – großen, kleinen, sozial schwachen sowie alten und ganz jungen ein literarisches Erlebnis anzubieten.

…wenn eine Schnecke es schafft, einen hohen Grashalm zu erklimmen, werde auch ich mein Vorhaben realisieren.

Schreibe einen Kommentar