Der eigene Kinderbuchladen. Eine Vision

*Die Intention zur Abschlussarbeit von Susanne Braunsteiner*

Warum ein eigener Kinderbuchladen? Nicht nur aus beruflichen Gründen, sondern auch abseits des Kindergartens bestand bei mir schon immer eine große Affinität zu schönen, (pädagogisch) wertvollen Bilderbüchern. Bilderbücher sind ein wichtiger Faktor in der Sprachentwicklung  bzw. bei der Sprachförderung von Kindern, aber auch ein geeignetes Instrument, um wichtige Inhalte zu transportieren und begreifbar zu machen.

In den meisten Buchläden, die es zurzeit gibt, findet man selten wirklich schön illustrierte Kinderbücher mit ansprechendem Inhalt. Meistens herrscht der „Mainstream“ vor, es gibt nichts Außergewöhnliches zu entdecken, weder bei den Illustrationen noch bei den in den Werken behandelten Themen. Mit der Vision meines eigenen Kinderbuchladens möchte ich dem entgegenwirken und einen Ort schaffen, an dem Kinder mit ihren Eltern geschmackvolle Bücher erwerben können. Zusätzlich soll durch Literaturvermittlungsveranstaltungen vor Ort die Leselust geweckt bzw. gesteigert werden.

Als Abschlussarbeit möchte ich eine Art Businessplan für die „Vision“ Bücherladen erstellen. Das heißt: herausfinden, welche Schritte für den Aufbau eines eigenen Kinderbuchladens nötig sind.

Die Zukunft wird zeigen was daraus wird.

Schreibe einen Kommentar