Der Baum des Lebens. Die Evolution

*vorgestellt von Esther Spiegel*

Im Sachbuch „Der Baum des Lebens“ von Katie Scott ist die Entwicklung des Lebens auf der Erde nachgezeichnet. Die filigranen, naturalistischen Illustrationen führen von den ersten Zellen und Organismen zu Pflanzen, Dinosauriern und schließlich zum Homo Habilis.

„Der Baum des Lebens “ ist ein Leporello. Je nach Vorliebe kann geblättert oder ausgefaltet und in die Länge gezogen werden. Auf der Rückseite ist ein ausführlicher Text über die Evolution,definiert als „die wissenschaftliche Theorie, wie sich Lebewesen mit der Zeit verändern und zu neuen Arten entwickeln“.

Die einzelnen Bilder sind numeriert und in der Fußzeile einem Begriff zugeordnet. Schön finde ich, dass meistens auch die lateinischen Bezeichnungen angeführt sind. Ich kann mir vorstellen, dass es für Kinder lustvoll ist, fremdklingenden Worte wie „Wiwaxia“ (nacktschneckenartiger Organismus mit Schuppen und Stacheln) oder „Sacabambaspis“ (früher kieferloser Fisch) anzuhören und auszusprechen.

Die an eine zweite Person gerichtete „Gebrauchsanweisung“, wie dieses Buch funktioniert, ist meines Erachtens unnötig. Die ungewöhnliche Form weckt in Kindern möglicherweise mehr Buchentdeckungsfreude, wenn die Lesart nicht erklärt wird.

Das Faltbuch bietet nicht nur eine sehr informative Wisensvermittlung sondern ist auch ein ästhetischer Genuss. Die manchmal sogar phantastisch wirkenden Illustrationen von Katie Scot öffnen die Augen für das Zusammenspiel von Farben und Formen in der Natur. Es regt an, genau hinzuschauen und Dinge unter die Lupe zu nehmen.

 

Der Baum des Lebens
Katie Scott
Sachbuch
Prestel
Leporello
Katie Scott

One thought on “Der Baum des Lebens. Die Evolution

  1. Liebe Esther!
    Ich bin gerade auf weitere Bücher von Katie Scott gestoßen ( Das Museum der Tiere,…) und bin absolut begeistert! Außerdem ist mir dabei noch „Das Land man glaubt es kaum“ von Norman Messenger aufgefallen – schaut sehr spannend aus!
    Danke für deinen außergewöhnlichen Tipp!!!!

Schreibe einen Kommentar