Mit Kindern Bilderbuchwelten vielfältig entdecken

*Ein Fachbuchtipp von Claudia Kronabethleitner*

Zwei Fachbücher habe ich mir in der letzten Zeit genauer angesehen: Mit Kindern Bilderbuchwelten vielfältig entdecken. Basiswissen und Praxisideen von Katrin Alt  (Beltz 2017) und 55 Neue Lesetipps . Bücher für Kitakinder. Herausgegeben von Susanne Helene Becker und Katja Eder (Kallmeyer 2014)
Beide Bücher sind auf Kitas ausgerichtet, ich halte sie aber durchaus für alle, die Kindern Bilderbücher näher bringen möchten, geeignet.

55 Neue Lesetipps  beschränken sich nicht nur auf empfehlenswerte  Neuerscheinungen der letzten Jahre (2008 – 2014), sondern rufen auch „Klassiker“ wie Frederick von Leo Lioni in Erinnerung.
Was mir gut gefällt: Alle 55 Titel (Bilderbücher, Sachbücher, Vorlesebücher, Gedichte, Lieder und Reime) werden zuerst inhaltlich vorgestellt und unter der Rubrik „Das macht das Buch besonders“ gehen  die Herausgeberinnen – beide sind ausgewiesene Expertinnen im Bereich der Kinderliteratur – auf deren Gestaltung ein, stellen lesepädagogische Überlegungen an und machen Vermittlungsvorschläge. Darüber hinaus werden in einem eigenen Methodenkapitel noch eine Vielzahl von Leseanimationsvorschlägen und viel Fachwissen zum Thema Sprache geboten.
Die Herausgeberinnen betonen beispielsweise, dass Leseförderung mit der Geburt beginnt und heben die Bedeutung von Reimen, Liedern und Fingerspielen hervor (vgl. S. 151).
55 neue Lesetipps ist ein informatives und gut gegliedertes Handbuch für alle, die sich mit  der Vermittlung von Kinderliteratur beschäftigen möchten.

Etwas anders aufgebaut ist das im Jänner 2017 erschienen Praxisbuch von Katrin Alt: Mit Kindern Bilderbuchwelten vielfältig entdecken. Der Autorin sind die Gespräche mit den Kinder, die sich aus dem gemeinsamen Betrachten von Bilderbüchern ergeben, ganz wichtig und so beschäftigt sich der Basisteil eingehend mit dem Führen von Gesprächen. Kartin Alt spannt dabei den Bogen von der Raumgestaltung, über Gesprächsführung und Frageverhalten bis zu Gesprächsregeln. Im Praxisteil stellt die Autorin 25 bemerkenswerte Bilderbücher vor, die sie unter verschiedenen Aspekten (Erzählfähigkeit entwickeln, Dialogisches Vorlesen, Philosophieren mit Kindern, …) ausgewählt hat. Zu allen Büchern gibt es Ideen für die Vermittlung, sprachliche und ästhetische Anregungen sowie inhaltliche Vertiefungen.
Auch diese Buch ist sehr klar strukturiert und bietet viele Anregungen für die Vermittlungsarbeit.
Katrin Alt arbeitet übrigens u.a. als wisssenschaftliche Mitarbeiterin am Bremer Institut für Bilderbuchforschung an der Uni Bremen. Neben der literaturwissenschaftlichen Analyse von Bilderbüchern, liegt der Focus zunehmend auf sprach- und literaturdidaktischen Aspekten.
So gibt das Institut z.B. alljährlich die Broschüre „Mit Bilderbüchern in die Lesewelt“ heraus. Auch diese Broschüren beinhalten Anregungen für die Vermittlungsarbeit :
http://www.bibf.uni-bremen.de/index.php/publikationen/mit-bilderbuechern-in-die-lesewelt

Beide Bücher bieten unbestritten sehr viele praktische Tipps und Infos. In beiden Bücher wird betont, dass Bilderbücher nicht nur für die sprachliche Entwicklung förderlich sind und dass deren Bedeutung weit darüber hinaus geht.
Bei all den fachdidaktischen Anregungen, bei all den Überlegungen, was Kinder mit Bilderbüchern „lernen“ können,  darf eines nicht vergessen werden: Die Begeisterung und die Freude an Büchern, der Zauber, der von ihnen ausgeht. Wenn der Funke überspringt, folgt alles andere (fast) von allein!

Mit Kindern Bilderbuchwelten vielfältig entdecken. Basiswissen und Praxisideen Book Cover Mit Kindern Bilderbuchwelten vielfältig entdecken. Basiswissen und Praxisideen
Kita Kompakt
Katrin Alt
Fachbuch
Beltz
2017
127 S.

Schreibe einen Kommentar