Widerstand im Nationalsozialismus

*In Amsterdam entdeckt von Heidi Grobbauer*

Das Widerstandsmuseum in Amsterdam bietet nicht nur für Erwachsene eine sehr gute interaktive Ausstellung, die sich mit der Zeit des Nationalsozialismus in den Niederlanden auseinandersetzt und den Blick vor allem auf die Frage des individuellen und kollektiven Widerstands richtet. Es gibt am Ausstellungsort auch eine eigene Ausstellung für Kinder ab 9 Jahren.

Hier wird anhand von vier Kindern und ihren Familien aufgezeigt, wie unterschiedlich die Lebensbedingungen zu jener Zeit sein konnten. Zu Beginn der Ausstellung stellt ein Video die Kinder, deren wahre Lebensgeschichten rekonstruiert wurden, vor und gibt ihnen jeweils eine Stimme. Diese Stimmen führen mittels Audio-Guide dann auch durch die Ausstellung und erzählen die Familiengeschichten , während man sich durch originalgetreu nachgebaute Wohnräume bewegt.

(Foto: https://reistipsmetkids.nl/museum-verzetsmuseum-junior-amsterdam/)

Nelly ist Mitglied in der Jugendorganisation der holländischen Nazis, ihre Familie teilt die nationalsozialistische Gesinnung bedingungslos. Henks Familie will unpolitisch bleiben und läuft damit Gefahr, zu Mitläufern zu werden. Jans Eltern engagieren sich im Widerstand. Eva ist Jüdin, in der Wohnung ihrer Familie findet man im Badezimmer ein Versteck. Dort hört man die Stimmen von kontrollierenden Soldaten  und kann nachempfinden, welche Ängste Menschen in diesen Verstecken haben mussten.

 

Die Ausstellungarbeitet mit modernen Vermittlungstechniken, wie Audio-Elementen und Videos. Die Kulissen verbinden alte oder originalgetreu nachgebaute Objekte, die Kulissen machen neugierig und  laden zum Entdecken ein.

 

 

Es gelingt der Ausstellung, nicht zu verurteilen als vielmehr die moralischen Dilemmata aufzuzeigen, denen jede/r Einzelne bzw. jede Familie ausgesetzt war. Am Schluss der Ausstellung erzählen die Kinderstimmen anhand einer Fotowand ihre weiteren Lebenswege. Das Museum scheint bewusst die Schicksale von vier Kindern gewählt zu haben, die den Nationalsozialismus überlebt haben.

Einziger „Kritikpunkt“ an dieser spannenden Ausstellung: Die auditiven Elemente und die Texte sind nur teilweise ins Englische übersetzt, der Großteil der Ausstellung ist nur in der Landessprache zu hören und zu lesen.

Weiter Informationen und die Einführungsvideos gibt es hier: https://www.verzetsmuseum.org/museum/en/the-dutch-resistance-museum-junior

 

Schreibe einen Kommentar