Frederick – meine Probierveranstaltung

*Ein Erfahrungsbericht von Christa Öhlinger*
Die 12 Kinder des Montessorikindergartens Kids & Company im Alter von 3 – 6 Jahren sitzen schon voller Erwartung auf dem Erzählteppich, da bin ich noch dabei all die Requisiten griffbereit zu ordnen…Mäusekiste, Tücher, Vorräte in Gläsern, Schneeflocken, Rillenbrett, Blättertrampolin, mitgebrachte Bücher zum Mäusethema…
Da dürfen die Kinder gleich helfen,  Seidenpapier zu bunten Kügelchen zu zerknüllen, um das Vorratsglas zu füllen.
Dann geht´s los: die Namen der Kinder erfragen und Namensschilder auf Malerkrepp schreiben, die Bibliotheksmaus aufwecken, die ein großes Loch ins Buch gefressen hat – in dem Buch hat sich auch unser Frederick versteckt, um den es in der heutigen Vorlesestunde gehen wird.
img_1503
Vorerst sprechen wir noch ein wenig über den Herbst, die Blätter fallen von den Bäumen, der Wind lässt sie umherwirbeln, es wird immer kälter,… auch wir lassen die Blätter auf unserem „Trampolin“ tanzen und singen dabei ein Blätterlied.
img_1510Ja und dann die große Herausforderung mit all den Requisiten die Geschichte der schwatzhaften Mäusefamilie zu erzählen, die emsig Vorräte für den Winter sammelt – und die Kinder dürfen ihnen natürlich dabei helfen: Nüsse, Maiskörner, Bucheckern, Weizen…legen sie in und rund um die Mäusekiste.
img_1518Dann kommt der Winter und es wird kalt zwischen den Steinen der Mauer – Wir helfen den Mäusen sich warm zu halten mit einem Mitmachreim: “ Die Händ sind kalt…“
img_1523
Fredericks großer Auftritt kommt aber erst als der Winter schon unerträglich lange dauert – seine Vorräte: Sonnenstrahlen, Farben und Wörter legen die Kinder auf das nun weiße Schneetuch.

img_1529Ein Minibook zur Erinnerung an das Blätterlied und an Fredericks Wörtervorrat beendet die Vorlesestunde – Die Kinder haben noch Gelegenheit auf den freien Seiten etwas selber zu gestalten – mit Klebepunkten und Stempel…

Mein Resümee:

Die Kinder haben gerne und lustvoll mitgemacht – auch die Kleineren.
Mir hat diese Stunde mit den sehr aufgeweckten Kindern viel Freude bereitet!
Das Blättertrampolin schreit nach Wiederholung! 🙂
Die Vielfalt an Requisiten für dieses „Jäger und Sammler“-Thema war nur mit viel Konzentration meinerseits zu bewältigen – vielleicht wäre ein „bisschen weniger mehr“,  um das Buch mehr in den Mittelpunkt zu rücken.  (Ich wollte halt viel ausprobieren!)
Die  detailreiche Vorbereitung ist zeitaufwändiger, als ich geglaubt habe.
Für das Minibookgestalten im Kindergarten sind Buntstifte ausreichend. Zu viel Material stresst alle Beteiligten.
Die weiteren (von unserer Bibliothek mitgebrachten) „Mäusebücher“ wurden gleich ausgiebig
betrachtet und natürlich entlehnt.
img_1530
img_1492

Und zu guter Letzt noch etwas zum Schmunzeln:
Nicht nur die Kinder sind vom Blättertrampolin begeistert!

Frederick
Leo Lionni
Bilderbuch
Middelhauve
1967
22x17
28 Seiten
Leo Lionni

Schreibe einen Kommentar