Offene Türen…

…gibt es doch!

*Ein Erfahrungsbericht von Kathrin Hömstreit*

So zumindest war meine Erfahrung bei der Suche nach Projektpartnern für die dreiteiligen Praxissequenzen, die wir planen und durchführen sollen.

Hilfreich war dabei allerdings, dass mich die Verantwortlichen bereits in ähnlichen Kontexten wahrnehmen konnten.

Mein erster Weg zur Leitung des Kindergartens in St. Leonhard am Forst führte zu freundlicher Unterstützung und der Möglichkeit, eine 3er – Veranstaltung auch während meiner Arbeitszeit im Haus durchführen zu dürfen. Als ich mich für dieses Entgegenkommen bedanken wollte, bekam ich zur Antwort: „Wir profitieren ja alle davon.“ Die einzige Bitte war, die Veranstaltungsreihe oft genug zu wiederholen, damit auch wirklich alle Kinder dieser Altersgruppe daran teilnehmen können. Um für die etwa 40 Kinder eine erlebnisreiche Einheit gestalten zu können, wird die Veranstaltung ca. 2 bis 3 mal stattfinden.

Ebenso erfreulich war der Kontakt mit der Direktorin der VS Ruprechtshofen. Bereits beim Infogespräch konnten wir drei Termine fixieren und darüber hinaus wurde mir die Wahl der Themen freigestellt.

Mit diesem aufbauenden Interesse und der Hoffnung, den Ansprüchen gerecht zu werden, werde ich mich nun intensiv in die Planung der Veranstaltungen stürzen – es sind ja nur noch wenige Wochen bis zur ersten Literaturvermittlungseinheit!

Schreibe einen Kommentar