Die Geschichtenmaschine

  maschine5

*Vorgestellt von Susanne Braunsteiner*

In einer sehr klaren, farblich ansprechenden Illustration und mit einfachen Sätzen wird in diesem Bilderbuch eine Geschichte über die Kraft der Phantasie, die wir in uns tragen, erzählt.

Da Elliott ein Finder ist, wird er auf dem Dachboden fündig und entdeckt eine alte Schreibmaschine. geschichtenmaschine1Es purzeln Buchstaben aus ihr heraus – Wörter entstehen – vielleicht ist es sogar eine Geschichtenmaschine.

Sehr lustig sind die Rechtschreibfehler in den Wörtern, die von Elliott auf meterlangen Schreibpapierschlangen getippt sind, wie etwa “ Kefaa“ oder “ Wüarstchen“. Elliott zaubert Bilder mit der Schreibmaschine, die Geschichten erzählen.

maschine4maschine3

Plötzlich ist die Maschine kaputt. Elliott ist traurig. Keine Bilder, keine Geschichten !

Aber Elliott ist ja ein Finder und so entdeckt er etwas sehr Wichtiges:“ Es war gar nicht die Maschine, die die Geschichten erfand…………

Dainds Schriftbild des Textes passt sehr gut zum Thema – es sieht aus wie auf einer alten Schreibmaschine getippt!

Beim Betrachten dieses Bilderbuches bekommt man Lust, selber eine Geschichte zu erfinden:

Etwa einen Besuch im Zoo am Sonntag mit Mama und Papa. Es ist kein gewöhnlicher Zoo. Alle Tiere hier bestehen aus Buchstaben – Elefanten aus „E`s“, Löwen aus „L`s“, Giraffen aus „G`s“.

Oder eine lustige Fahrt mit der kleinen Eisenbahn durch die Rocky Mountains.

Natürlich könnte man auch eine Buchstabensuppe kochen!

Die Geschichtenmaschine Book Cover Die Geschichtenmaschine
Tom Mc Laughlin
Bilderbuch
Bohem
2014
28
Tom Mc Laughlin

Schreibe einen Kommentar